Wieso sind die Inhaltsstoffe unserer Produkte so gesund und wohltuend?

Es ist mittlerweile sicherlich weitgehend unbestritten – auch in der kritischen Öffentlichkeit – dass chemische Zusätze sowohl zu Lebensmitteln wie auch Körperpflegemitteln nur in dem Maße wünschenswert sind, wie sie unvermeidlich sind. Positiv ausgedrückt: Je „natürlicher“ ein Produkt ist, desto weniger sind negative Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Stoffen, die in und an unseren Körper gelangen, zu befürchten. Insofern ist der Einsatz von Naturstoffen, gerade auch in der therapeutischen Anwendung zur Linderung von Krankheits- und Verletzungsbeschwerden, mehr als wünschenswert. Diese Auffassung wird keineswegs nur von Menschen vertreten, die der Naturheilkunde, der Alternativmedizin oder heilpraktischen Verfahren verpflichtet sind – auch die Schulmedizin erkennt in weiten Teilen an, dass natürliche Wirkstoffe da, wo sie anwendbar sind, nützlich und eine echte Alternative zu chemisch-pharmakologischen Produkten sind.

Unsere CBD-Produkte, die genau dem Zweck der Linderung von erkrankungs- und verletzungsbedingten Beschwerden dienen, enthalten darum neben dem eigentlichen Wirkstoff, dem aus der Hanfpflanze gewonnenen Cannadabiol, ausschließlich natürlich vorkommende Substanzen.

Zum Cannabidiol

Das Cannabidiol, das ja ein wesentlicher Inhaltsstoff unserer Produkte ist, hat keinerlei psychoaktive Nebenwirkungen (siehe Beitrag …) und ist darum etwas grundsätzlich anderes als das berühmt-berüchtigte THC. THC ist ein Hanfbestandteil der weiblichen Hanfpflanze, der sowohl Suchtpotential wie auch berauschende Wirkungen zeigt. Cannabidiol (CBD) ist zwar auch ein sog. Cannabinoid, hat diese psychotropen, also bewusstseinsverändernden Eigenschaften also nicht. Der bei der Herstellung unserer Produkte verbleibende THC-Rest in unseren Produkten ist verschwindend gering und aufgrund der geringen Konzentration ohne pharmakologischen Effekt.

 

Cannabidiol bzw. Cannabidiol-haltige Pflegemittel und äußerlich anzuwendende Präparate zur Beschwerdelinderung sind in dieser Hinsicht also völlig unbedenklich, haben aber äußerst angenehme und positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden: Sie lindern Schmerzen bei Zerrungen und Muskelverspannungen, helfen bei einer gestörten Nachtruhe, wirken unter anderem zugleich beruhigend wie auch anregend und haben einen entzündungshemmenden Effekt, wenn sie auf Wunden aufgetragen werden.

Was sind die guten/hilfreichen Eigenschaften dieser Inhaltsstoffe?

In unseren Produkten, die für die äußere Anwendung in Form von Salben und Balsam gedacht sind, kommt das Öl der Pflanze Cannabis Sativa zum Einsatz. Und auch die anderen Produktinhaltsstoffe von Salben und Balsam-Produkten sind rein pflanzlichen Ursprungs: Sonnenblumen-, Lavendel- und Kamillenöl werden direkt aus den Pflanzen gewonnen. Lavendelöl hat, das ist seit Jahrhunderten bekannt, einen beruhigenden und schlaffördernden Effekt. Von den Wirkstoffen der Kamillenpflanze weiß man, dass sie nicht nur entzündungshemmend ist, sondern auch Beschwerden des Magen-Darm-Traktes zu lindern vermag. Sonnenblumenöl, reich an Vitamin E und ungesättigten Fettsäuren, ist als Hautpflegemittel weit verbreitet und hat unter anderem eine antibakterielle Wirkung, durch die die körpereigene Wundheilung unterstützt wird. Letzteres leisten auch die Wirkstoffe der Ringelblume.

 

Chemisch produzierte Zusatzstoffe, die entweder die Wirkung zusätzlich verstärken würden oder die Haltbarkeit als zugesetzte Konservierungsstoffe erhöhen, gibt es in unseren CBD-haltigen Salben und Balsam-Produkten nicht.nicht. Und auf ihren Einsatz wird auch bei der Gewinnung bewusst verzichtet. Die Produkte sollen so naturbelassen bleiben, wie dies nur möglich ist.

 

Als Basiskomponente vor allem für die Öle und Salze kommen natürlich gewonnenes Bienenwachs und die sog. Shea-Butter zum Einsatz. Der Shea-Butter kommt selbst eine heilsam wirkende Funktion zu, ihr Einsatz in der Hautpflege und (medizinischen) Kosmetik ist wohl bekannt. In unseren Produkten kommt dieses Produkt in seinem sog. unraffinierten Zustand zur Verwendung. Im unraffinierten, also ohne chemische Zusatzstoffe gewonnenen Zustand enthält die Sheabutter selbst zahlreiche Naturheilstoffe, darunter essentielle Fettsäuren (die dem Körper zugeführt werden müssen, weil er sie selbst nicht produzieren kann) und die sog. Omega 3-Fettsäuren, die einen wesentlichen Beitrag zur Regulation des Hormonhaushaltes und zur Senkung von Entzündungswerten leisten. Sie sind auch als „gesunde Fette“ bekannt.

 

Hinzu kommt als Inhaltsstoff unserer Präparate eine ganze Gruppe von Vitamin E-Derivaten, also Abkömmlingen des Vitamins E. Vitamin E hat im menschlichen Organismus eine sog. antioxydierende Funktion, d. h. es ist in der Lage, zum Abbau von zellschädigenden aggressiven Sauerstoffverbindungen (sog. „freien Radikalen“) beizutragen.

 

 

Fazit

Alles in allem kann man sagen: CBD-haltige Salben und Balsam-Produkte aus unserer Produktreihe vereinen alle positiven Eigenschaften, die die Naturheilstoffe entfalten können. Sie bleiben unverfälscht durch den Verzicht auf chemisch hergestellte Zusatzstoffe und bilden ein ganzheitliches Anwendungsprofil, in dem die besonderen Eigenschaften des Cannabidiols sich optimal entfalten können.